Translations of this page:

We’re in the process of updating the documentation for Zotero 5.0. Some documentation may be outdated in the meantime. Thanks for your understanding.

Gruppen

Gruppen in Zotero machen Zusammenarbeit einfach. So können Literaturlisten einer Seminargruppe zur Verfügung gestellt werden, Kollegen können Projekte gemeinsam bearbeiten oder man verfolgt, was andere wichtig finden.

Gruppen anlegen

Gruppen werden über die Zotero Webseite unter dem Punkt Groups mit “Create New Groups” angelegt. Diese Seite kann auch aus Zotero über das “Neue Gruppe”-Symbol in der Symbolleiste rechts neben neue Sammlung aufgerufen werden

Gruppentypen

Privat (Private Membership)

  • Für Zotero-Mitglieder, die ihre Arbeit nur untereinander teilen und öffentlich nicht sichtbar sein möchten.
  • Die Gruppenseite ist nur für Mitglieder oder mit Einladung sichtbar.
  • Die Gruppen werden auf öffentlichen Profilseiten nicht anzeigt und weder von der Gruppensuche noch von Suchmaschinen gefunden.
  • Administratoren können festlegen, ob Dateien zusätzlich zu den Quellen zwischen den Gruppenmitgliedern geteilt werden können.

Öffentlich, aber geschlossene Mitgliedschaft (Public, Closed Membership)

  • Für Gruppen, die ihre Mitglieder selbst bestimmen, ihre Arbeit und Quellen aber öffentlich präsentieren möchten.
  • Die Gruppe ist öffentlich sichtbar. Die Teilnahme ist aber nur auf Einladung bzw. nach Zustimmung durch Adminstratoren möglich.
  • Administratoren können eine Bibliothek für die Gruppe anlegen und dabei entscheiden, ob die Bibliothek oder Sammlungen daraus öffentlich oder nur für Mitglieder sichtbar sind.
  • Administratoren können festlegen, ob Dateien zusätzlich zu den Quellen zwischen den Gruppenmitgliedern geteilt werden können.

Öffentlich (Public, Open Membership)

  • Für einen offenen und umfassenden Austausch
  • Die Gruppenseite ist öffentlich, und jeder, der möchte, kann teilnehmen
  • Administratoren können eine Bibliothek für die Gruppe anlegen und dabei eintscheiden, ob die Bibliothek oder Sammlungen daraus öffentlich oder nur für Mitglieder sichtbar sind.
  • Dateien können nicht geteilt werden

Gruppeneinstellungen

Mitgliedschaft

Eine Gruppe gehört dem Gruppenbesitzer. Daneben kann es normale Mitglieder (member) und Administratoren geben. Administratoren können den Gruppentyp (öffentlich/privat) ändern sowie Mitglieder und die Gruppeneigenschaften verwalten. Der Besitzer kann außerdem die Gruppe löschen oder den Besitz an ein andere Gruppenmitglied übergeben.

Bibliothekseinstellungen

Library Reading - wer darf die Bibliothek sehen?

  • jeder im Internet
  • nur Gruppenmitglieder


Library Editing - wer kann Einträge ergänzen, verändern oder löschen?

  • jedes Gruppenmitglied

  • nur Adminstratoren

File Editing - wer kann Anhänge ergänzen, verändern oder löschen?

  • jedes Gruppenmitglied

  • nur Adminstratoren
  • keine Speicherung von Dateien

Gruppen im Zotero-Client

Wenn die Datensynchronisierung eingeschaltet ist, werden Gruppenbibliotheken unterhalb der eigenen Bibliothek im Zotero-Client angezeigt. Mit der rechten Maustaste können neue Sammlungen oder Untersammlungen innerhalb der Gruppenbibliothek angelegt werden.
Mit Drag and Drop können Einträge aus der eigenen Bibliothek in die Gruppenbibliothek kopiert werden. Je nach Einstellungen, können diese dann von anderen Gruppenmitlgieder gesehen oder auch verändert werden.
Dabei sollte beachtet werden, dass die eigene Bibliothek und Gruppenbibliothek von einander getrennt verwaltet werden. Veränderungen in der Gruppenbibliothek werden nie automatisch in die eigene Bibliothek übernommen.

Zusammenarbeit auf zotero.org

Zu jeder Gruppe gehört eine eigene Webseite. Bei öffentlichen Gruppen dient diese als Gruppenportal für die Darstellung der gemeinsamen Arbeit. Für private Gruppen ist hierüber vor allem ein webbasierter Zugriff auf die Gruppenbibliotheken möglich.